Bitte helft mir bei der blauen Birkin- ist diese echt???

Seid ihr euch nicht sicher, ob es sich bei einer Handtasche um ein Original oder eine Fälschung handelt? Hier könnt ihr Bilder posten und euch Rat von den Mitgliedern dieses Forums holen.
Mollymaus
Platin
Beiträge: 210
Registriert: 26.04.2022, 10:32
Hat sich bedankt: 257 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal

Re: Bitte helft mir bei der blauen Birkin- ist diese echt???

Beitrag von Mollymaus »

Wie schon mehrfach gesagt, würde ich die Tasche persönlich abholen, 500 km hin und her hören sich schlimm an.
Ist es überhaupt so weit?
Ich habe mehrfach die Strecke vom Rhein nach Berlin-Rudow zurückgelegt es waren nur 550km.

9k zu überweisen ohne jegliche Sicherheit, nein!
BTW google maps sagt mir
3 h 57 min (376,9 km) über A38 und A9
Benutzeravatar
Katja
Moderatorin
Beiträge: 567
Registriert: 19.02.2022, 22:23
Hat sich bedankt: 592 Mal
Danksagung erhalten: 1075 Mal

Re: Bitte helft mir bei der blauen Birkin- ist diese echt???

Beitrag von Katja »

Hast du dir überlegt, falls du doch keine Abholung machen kannst, evtl einen Kaufvertrag mit der Verkäuferin einzugehen? Das dürfte ja eigentlich kein Problem sein. Dort wird dann explizit nochmal erwähnt, dass die Tasche ein Original ist. Ob sie Mängel hat oder nicht und natürlich die Höhe des Kaufpreises.
Erst gestern hat wieder eine Dame einen Post verfasst, wo ein Paket oder der Inhalt (LV Tasche) abhanden gekommen ist. DHL soll sich da wohl angeblich auf die Hinterfüße stellen. Die Tasche wäre laut DHL zu alt und der Zeitwert Richtung wertlos. Was da tatsächlich nun stimmt und was im Hintergrund gelaufen ist, weiß man nicht aber man kann sich ja mittlerweile alles vorstellen.
Beim Kaufvertrag ist wenigstens die Kaufsumme dokumentiert und später auch deine Überweisung nachvollziehbar.
So würde ich es machen. Ich habe auch schon auf verlangen als Verkäuferin einen Kaufvertrag gemacht. Auch die Mängel habe ich dokumentiert. Ich hebe auch die Fotos noch recht lange auf bis ich sie vom Handy lösche.
Einen Kaufvertrag braucht (oder es ist vielleicht von Vorteil) man ja vielleicht auch für die Versicherung, falls man sie in die Hausratversicherung mit aufnehmen lassen will.
✈️ 🌎
Bonita-Chica
Ultimate
Beiträge: 855
Registriert: 03.07.2022, 14:10
Hat sich bedankt: 574 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Bitte helft mir bei der blauen Birkin- ist diese echt???

Beitrag von Bonita-Chica »

Katja hat geschrieben: 24.11.2022, 15:07 Hast du dir überlegt, falls du doch keine Abholung machen kannst, evtl einen Kaufvertrag mit der Verkäuferin einzugehen? Das dürfte ja eigentlich kein Problem sein. Dort wird dann explizit nochmal erwähnt, dass die Tasche ein Original ist. Ob sie Mängel hat oder nicht und natürlich die Höhe des Kaufpreises.
Erst gestern hat wieder eine Dame einen Post verfasst, wo ein Paket oder der Inhalt (LV Tasche) abhanden gekommen ist. DHL soll sich da wohl angeblich auf die Hinterfüße stellen. Die Tasche wäre laut DHL zu alt und der Zeitwert Richtung wertlos. Was da tatsächlich nun stimmt und was im Hintergrund gelaufen ist, weiß man nicht aber man kann sich ja mittlerweile alles vorstellen.
Beim Kaufvertrag ist wenigstens die Kaufsumme dokumentiert und später auch deine Überweisung nachvollziehbar.
So würde ich es machen. Ich habe auch schon auf verlangen als Verkäuferin einen Kaufvertrag gemacht. Auch die Mängel habe ich dokumentiert. Ich hebe auch die Fotos noch recht lange auf bis ich sie vom Handy lösche.
Einen Kaufvertrag braucht (oder es ist vielleicht von Vorteil) man ja vielleicht auch für die Versicherung, falls man sie in die Hausratversicherung mit aufnehmen lassen will.
Guter Tipp liebe @Katja! Macht man ja bei Autos etc genauso.
Sicherlich kann da immer noch was passieren, aber mit einem Vertrag kann man wenigstens tätig werden (juristisch), falls es im unwahrscheinlichen Falle notwendig sein sollte…..
Ich bin immer noch am überlegen. Hatte ja gestern mit der VK telefoniert. Sie sagte halt daß sie nicht ewig reservieren kann da angeblich einige Anfragen sind (ob’s stimmt weiß ich nicht, man kann ja viel erzählen um ein Objekt begehrenswert zu machen). Ich muss es mir überlegen, dann schau ich weiter….

Danke und lieben Gruß,
Benutzeravatar
Melissa
Diamant
Beiträge: 473
Registriert: 11.08.2022, 18:25
Hat sich bedankt: 255 Mal
Danksagung erhalten: 423 Mal

Re: Bitte helft mir bei der blauen Birkin- ist diese echt???

Beitrag von Melissa »

Bonita-Chica hat geschrieben: 24.11.2022, 16:09 Sie sagte halt daß sie nicht ewig reservieren kann da angeblich einige Anfragen sind
das glaube ich schon, der Preis ist mehr als gut für diese Tasche in diesem Zustand. Wäre es eine 30er, würde ich sie ohne zu überlegen kaufen.
Benutzeravatar
Katja
Moderatorin
Beiträge: 567
Registriert: 19.02.2022, 22:23
Hat sich bedankt: 592 Mal
Danksagung erhalten: 1075 Mal

Re: Bitte helft mir bei der blauen Birkin- ist diese echt???

Beitrag von Katja »

Ja, sehe ich auch so. Ich war mir damals auch unsicher und wusste mit Kaufvertrag selber nicht so recht was anzufangen. Aber hab mich dann mal eingelesen und hab das dann mit der Käuferin zusammen „ausgebastelt“. Die war auch super nett 😊
Zumindest hatte ich nicht das Gefühl, dass ich mit Kaufvertrag schlechter da stehe.
✈️ 🌎
Mollymaus
Platin
Beiträge: 210
Registriert: 26.04.2022, 10:32
Hat sich bedankt: 257 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal

Re: Bitte helft mir bei der blauen Birkin- ist diese echt???

Beitrag von Mollymaus »

Immer wenn der Preis so verlockend ist mit 9K :cf:
wäre ich extrem vorsichtig.
Es gab vor einigen Jahren ( vor 5-6 Jahre ca ) eine ebay Verkäuferin, nämlich Katharina Duch aus Bielefeld,
inzwischen/damals rechtskräftig verurteilt wurde die betrog mit sog. Packstation Betrug.
Schaden 77K

Das ging so: Geld kassiert, Birkins nicht verschickt, nur online frankiert. Es gab eine Sendungsnummer für die Käufer
aber das Paket war nie in die Packstation in Bielefeld gelegt worden.
Somit hatte DHL den schwarzen Peter, bis sich der Justitiar von DHL mit der Kripo in Bielefeld
in Verbindung setzte und Anzeige erstattet wurde.
Ich kenne/kannte mindestens eine Person persönlich die auf den verlockenden Preis reinfiel.
Es gibt nach dem Gerichtsurteil einen Titel für die Geschädigten, der 30 Jahre vollstreckbar ist.

BTW ist unter euch ev eine Geschädigte im Jahr 2020 von einer "Dame" in Süddeutschland, Lkr. Garmisch-Partenkirchen?
Auch da gab es ein Gerichtsurteil.
Bonita-Chica
Ultimate
Beiträge: 855
Registriert: 03.07.2022, 14:10
Hat sich bedankt: 574 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Bitte helft mir bei der blauen Birkin- ist diese echt???

Beitrag von Bonita-Chica »

Hallo liebe @Mollymaus, ich bin weiterhin mit der VK in Kontakt. Sollte ich mich final entscheiden dann würden wir uns in Magdeburg treffen. Neee so überweise ich enix…. Ich will keinem was unterstellen aber das ist mir zu heiss….
Aber danke für die Warnung!!! Aber erstmal gehts ✈️

LG
Antworten

Zurück zu „FakeCheck: Mitglieder helfen Mitgliedern“